Maronen Nougat Muffins

 
Maronen-Nougat-Muffins

 

Hamburg. Draußen wird es langsam ungemütlich und hier und da werden heiße Maronen feilgeboten -- typisch für diese Jahreszeit. Süße Kastanien eignen sich aber nicht nur für den ambulanten Verkauf auf Jahrmärkten oder in Fußgängerzonen. Mit etwas Fantasie lassen sich damit interessante herbstliche (Fein-) Gebäcke kreieren -- wie etwa gefüllte Maronen-Nougat-Muffins.

Zutaten für 12 Muffins:

Für die Muffinmasse benötigen Sie:

175 g Maronen aus der Dose;

2 EL braunen 40prozentigen Rum;

60 g Walnüsse;

100 g weiche Butter;

60 g Zucker;

Salz;

4 Eier;

80 g Mehl;

40 g Speisestärke;

2 TL Backpulver; Zimt.

 

Für die Muffinfüllung brauchen Sie:

100 g Nougat;

3 EL braunen 40prozentigen Rum.

 

Für die Glasur benötigen Sie:

250 g Halbbitter-Fettglasur;

50 g Nougat;

2 Tropfen braunen 40prozentigen Rum;

6 Walnüsse in Hälften;

6 Pistazien in Hälften. 

Zubereitung: Maronen mit Rum fein pürieren. Walnüsse fein mahlen. Butter, 40 g Zucker und 1 Prise Salz sehr cremig rühren (Rührgerät, bei großen Mengen die Anschlagmaschine). Eigelb nacheinander unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver sieben, mit Maronenpüree, Walnüssen, Orangenschale und 1 Prise Zimt unterrühren. Eiklar mit restlichem Zucker steif schlagen und unterheben. Eine Muffinform (mit 12 Mulden von je 100 ml Inhalt) einfetten und mit Mehl ausstäuben. Masse gleichmäßig verteilen. Im heißen Backofen bei 175 Grad etwa 30 bis 35 Minuten backen. Stürzen und auskühlen lassen. 
Für die Füllung den Nougat in einer Schüssel über einem heißen Wasserbad geschmeidig rühren. Die Muffins auf der gewölbten Seite flach schneiden, um eine Standfläche zu schaffen. Dann jedes Törtchen zweimal waagerecht durchschneiden. Die einzelnen Schichten mit Rum beträufeln, die unteren zwei mit dem Nougat bestreichen, die Törtchen wieder zusammensetzen. Bei großen Mengen können Sie dieses Hantieren vermutlich durch den Einsatz Ihres Berliner-Füllgeräts ersetzen.
Fettglasur temperieren. Törtchen auf ein Gitter setzen, mit der Glasur überziehen, fest werden lassen. Nougat über einem heißen Wasserbad geschmeidig rühren, Rum unterrühren. In eine kleine Pergamenttüte füllen, auf die Törtchen spritzen, Walnusshälften und Pistazien mit Nougat darauf setzen, fest werden lassen. 

Zubereitungszeit: eine Stunde.
Schwierigkeitsgrad: normal.

Quelle (des Originals): http://www.chefkoch.de

 

 
     
Nach oben ] Amaretto Erdbeer Torte ] Frühlingszeit ist Spargelzeit ] Gegen den Kater ] Volle Möhre durch den März ] Vegetarische Tarte ] Früchte fürs Frühstück ] Mandeltorteletts mit roter Grütze ] Kennen Sie "Schummelpizza" ? ] Pizza Studiosa ] Spaghettipfannkuchen mit Apfel-Schinken-Füllung ] Wiener Kirschentorte ] Fürs Picknick: Gemüsespieß in der Zwiebelstange ] Finkenwerder Apfelkuchen ] Westfalen-Schmaus mit Quark und Birnen ] Pflaumentorte mit Rahmguss ] Tipp für Roggenbäcker/- innen ] Kürbiskernbrötchen Kräutergarten ] Winzer-Wähe: Zu Erntedank und neuem Wein ] Kirsch Likör Napfkuchen ] Waldviertler Mohntorte ] [ Maronen Nougat Muffins ] Brotauflauf mit Maronen ] Lebkuchen - Spritzgebäck ]
Senden Sie ein E-Mail mit Fragen oder Kommentaren zu dieser Website an: info@baeckerei-geisler.de
Stand: 07. November 2003

zum Seitenanfang